Insektenhotel Bauanleitung

Insekten sind Helfer im Garten

Hübsch blühende Blumen im eigenen Garten erfüllt ihnen nur eine Insektenhotel Bauanleitung. Frisch geerntetes Gemüse vom eigenen Beet? Ohne die fleißige Mithilfe verschiedenster Insekten wären diese Annehmlichkeiten für alle Sinne undenkbar. Insekten leisten nicht nur mit der Bestäubung von Nutz- und Zierpflanzen einen wesentlichen Beitrag zur üppigen Pflanzenpracht und der Versorgung der Weltbevölkerung mit Nahrungsmitteln.

Durch die zunehmende Bebauung haben Insekten allerdings gerade in stark besiedelten Gebieten vermehrt Probleme, geeignete Nistplätze und Winterquartiere zu finden. Mit einem selbst gebauten Insektenhotel lässt sich da auf vielversprechende Weise Abhilfe schaffen. Das Bauen – ob mit Kindern oder ohne – macht eine Menge Freude und das Ergebnis kann sich meist sehen lassen. Nicht zuletzt wissen es die Insekten zu schätzen und danken das zur Verfügung gestellte Zuhause mit reichlich blühenden Schönheiten im Garten. Doch eine Voraussetzung muss dafür freilich gegeben sein: Es braucht eine passende Insektenhotel Bauanleitung. Einige Möglichkeiten und Baupläne werden im Folgenden vorgestellt.

Insektenhotel Bauanleitung damit du dein eigenes Insektenhotel bauen kannst

Wir präsentieren eine Insektenhotel Bauanleitung

Der schnelle und einfache Weg zum Insektenhotel Bauanleitung für Eilige in drei Varianten

  1. Eine erste Bauanleitung für ein Insektenhotel beginnt mit dem Ausflug nach draußen: Ein gewöhnlicher Baumstamm von etwa 20 cm Dicke bildet die Grundlage für das neue Insektenhaus. Mithilfe einer Bohrmaschine werden nun Löcher mit unterschiedlicher Breite bis etwa 8 oder 10 mm in den Stamm gebohrt. Anschließend wird der Stamm an einem wettergeschützten Platz platziert – und dient schon bald verschiedenen Kleinstlebewesen als Herberge.
  2. Eine anderer Bauplan sieht Kiefernzapfen als Grundlage vor. Diese werden in ein klassisches Zwiebelnetz gefüllt, das Netz nun verschlossen und am Bindfaden aufgehängt. Diese Variante lässt sich unter anderem auch mit Kindern problemlos herstellen.
  3. Ebenfalls für die ganze Familie interessant ist folgende Bauanleitung: Von einer leeren und sauberen Konservendose wird zunächst der Deckel entfernt. Anschließend werden mehrere Bambusstangen in kleinere Rohre zerlegt, die der Länge der Dose entsprechen. Durchgehend offene Stangen werden nun gegebenenfalls mit Watte oder Baumwolle verschlossen. Zuletzt müssen die Stangen noch möglichst straff in die Dose gesteckt werden – schon ist das Insektenhaus Marke Eigenbau fertig.

Wer es ausführlich wissen will kann das hier unter Insektenhotel selber bauen nachlesen.

Drei Insektenhotel Bauanleitung(en) für echte Handwerker

  1. Wer sich mit Holz, Sägen und allem was dazu gehört besser auskennt, für den kommt folgende Bauanleitung in Betracht: Als eigentliche Nisthilfe dient wie bei den oben genannten Beispielen ein Stück Holz mit entsprechenden kleinen Löchern. Diese werden nun mit einem passenden Holzgerüst umgeben und von einem typischen Schrägdach gekrönt. Als Material kommen zugeschnittene Holzklötze, Rundhölzer von Besen- und Schaufelstielen oder auch Tonklötze mit eingebohrten Löchern in Betracht. Die fertige Konstruktion wird mithilfe einer Lasche aus Alu-Blech an der Wand befestigt.
  2. Eine Konstruktion in der Form eines Hauses kann darüber hinaus auch mit Bambusrohren befüllt werden, die mit Fliesenkleber befestigt werden. Die Vorteile der Varianten mit Gerüst beziehungsweise Verkleidung ergeben sich aus zwei Begründungszusammenhängen: Zum einen sind die Insektenhotels wesentlich stabiler und robuster und haben damit eine längere Lebensdauer, zum anderen macht auch ihre Optik einiges her.
  3. Einen Blickfang stellen auch Insektenhotels aus Gittersteinen dar. Diese werden mit einem Lehm-Wasser-Gemisch befüllt und können mit einem starken Draht aufgehängt werden. Mit einem Steinbohrer werden dafür passende Löcher gebohrt. Ausgehend von diesen Bauanleitungen sind selbstverständlich weitere Varianten möglich – hier ist im Sinne der Insekten Kreativität gefragt.