Bauanleitung Insektenhotel

Nisthilfe bauen - Bauanleitung Insektenhotel

Bauanleitung Insektenhotel

Ein Insektenhotel hat das Ziel, Nisthilfen zu bauen, die die unterschiedlichen Ansprüche der einzelnen Arten befriedigen sowie eine komfortable Überwinterungshilfe darzustellen. Um bedrohten Insekten zu helfen, braucht es nicht mal teure Varianten im Handel, denn viele Utensilien, die man für ein selbst gebautes Insektenhotel benötigt, hat man sowieso schon daheim oder sind günstig zu erwerben. Deswegen ist es eine tolle Variante ein Insektenhotel zu bauen. Wir präsentieren euch hiermit unsere Bauanleitung Insektenhotel.

Wir stellen euch hier eine Bauanleitung Insektenhotel vor

Bauanleitung Insektenhotel - Ergebnis

Bauanleitung Insektenhotel für ein Grundgerüst

Zunächst einmal wird ein Grundgerüst benötigt. Hierfür eignen sich zum Beispiel vier Vierkantpfähle (Vierkantholz 70x70mm), die mit Einschlaghülsen wie die Streben eines Regals in einem länglichen Rechteck eingeschlagen und dann mit Regelbrettern (Individuelle Regalbretter) ausgefacht werden.

Alternativ zu Einschlaghülsen kann auch Holzleim (Holzleim Wasserfest 550 g) gearbeitet werden. Hier kann die Möglichkeit gewählt werden, die einem selbst am meisten liegt. Eventuell kann noch ein kleines Dach mit Dachpappe als Regenschutz angebracht werden.

In einem kleineren Rahmen kann ein Insektenhotel jedoch auch ohne Grundgerüst auskommen und nur aus einer Nisthilfe bestehen. Ein kleines Insektenhotel ohne Grundgerüst aus Holz könnte zum Beispiel aus einer einfachen Blechdose bestehen. Stramm gefüllt mit beispielsweise Bambus (Bambus in viele Arten und Größen zur Auswahl), kann schon dieses kleine Insektenhotel ein tolles Zuhause für Insekten werden. Auch eine einfacher Baumstamm, versehen mit Bohrlöchern, kann ein Insektenhotel ohne aufwendiges Grundgerüst bilden.

Entscheidet man sich für ein großes Insektenhotel mit Grundgerüst, kann die Maße ganz nach Bedarf variiert werden. Bei der Tiefe gilt jedoch ein Mindestmaß von 10 cm, da z.B. Schilfröhren, die häufig zur Betfüllung verwendet werden, mindestens 10 cm lang sein wollten. Schön ist auch ein Grundgerüst mit Giebeldach aus. Doch auch ein Pultdach hat seinen Reiz. Zwischenwände können mit Schrauben fixiert werden.
Ansonsten kann das Grundgerüst mit den unterschiedlichsten Nisthilfen ausgefüllt werden.

Benötigte Materialien für unsere Bauanleitung Insektenhotel

Aufgrund von dieser Vielfältigkeit ist es schwierig, benötigte Materialien und Werkzeuge festzuschreiben. Eine gute Basis bilden aber zum Beispiel eine Auswahl aus Brettern, Rundhölzern, Holzleim, Nägel, ein Schraubenzieher, ein Hammer, ein Bohrer sowie Gitterdraht sowie allerhand Materialien für die Füllung. Hier kann eine gute Gartenschere (Hochwertige Felco Gartenschere) hilfreich sein. Man kann aber auch mit weniger Materialien ein schönes Insektenhotel auf die Beine stellen. So kann jeder in seinem Garten das ausprobieren, was er möchte.

Hohlziegel als Füllung

Ein „Zimmer” im „Hotel” kann zum Beispiel aus Hohlziegel bestehen. Wichtig ist hierbei, dass die Löcher der Ziegelsteine mit Schilfhalmen, hohlen Pflanzenstängel, Marktstängel oder Bambusstäbe gefüllt werden, ansonsten werden sie nicht angenommen. Bambusstäbe lassen sich in der Vorbereitung etwas schwieriger zuschneiden, lassen sich aber recht gut mit Baumwolle auf einer Seite verschließen. Wenn die Halme fixiert werden, verhindert dies, dass Vögel diese herausziehen. Hierbei sollte dabei aufgepasst werden, dass die Öffnung nach vorne zeigt.

Unterschiedliche Ziegelsteine sowie die benötigte Füllung sind gut im Baumarkt erhältlich. Doch auch beim Spaziergang am Waldrand oder an Wiesen können gute Halme gesammelt werden. Gerade trockene Äste können zur richtigen Jahreszeit auch einfach im eigenen Garten gefunden werden. Optische Finesse erlangen die Ziegelsteine, wenn sie mit einem Hammer an das Zimmer angepasst werden. Strangfalzziegel haben den Vorteil, dass sie auch ohne „Füllung” gut angenommen werden. Dafür sind sie jedoch nicht so einfach im Baumarkt erhältlich.

Blechdosen und Plastikflaschen

Eine einfache Alternative zu Ziegelsteinen stellen Blechdosen, Plastikflaschen, Milchtüten etc. dar. Bei Plastikflaschen oder Milchtüten einfach den Boden abschneiden. Auch diese sollten mit trockenen Schilfhalmen oder Marktstängeln stramm gefüllt werden.

Mithilfe einer Lehmschicht am Dosenboden können diese fixiert werden. Natürlich sollten die Behältnisse vorher gut mit einem milden Reiniger gereinigt worden sein und danach gut getrocknet.

Schilfrohrgeflecht

Auch ein Schilfrohrgeflecht - ob aus dem Baumarkt oder selbst gewebt- kann ein schönes Zimmer im Insektenhotel ausfüllen. Hierbei bedenken, dass das Schilfrohr mindestens 10 cm lang bleibt.

Gute Schilfrohrhalme haben wir euch hier bei Amazon herausgesucht: Schilfrohrhalme als Set. Es ist vorbereitet für ein Insektenhotel und enthält außerdem eine große Samenmischung für Bienen.

Baumscheiben

Baumscheiben oder Scheitholz bilden ebenfalls einen schönen Nistplatz für Insekten. Wichtig ist, dass nur Hart- und gut getrocknetes Holz verwendet wird. Das Holz sollte mit 10 cm tiefen Bohrlöchern mit einem Durchmesser von 3 bis 10 mm versehen werden.

Man sollte also darauf achten, das die Baumscheibe mindestens 12cm Stärke hat. Am besten man fährt zu einem Sägewerk oder einem Holzhandel.

Äste

Immer nützlich für den Bau eines Insektenhotels sind auch dünne Äste und Reisig. Diese bieten verschiedenen Insekten Zuflucht und eignet sich sehr gut als Füllmaterial.

Einfache Zweige kann man bei Amazon kaufen: Birkenzweige. Selbstverständlich könnt ihr auch selbst ein paar Zweige in eurem Garten abschneiden. Optimal ist es, wenn die Zweige und Äste vor der Verwendung getrocknet werden.

Lehm

Lehm, den man in Baugeschäften erhält, kann zu Klötzen geformt werden und mit 5-8 mm breiten Bohrlöchern verseht werden. Das Mischen und Verarbeiten von Lehm ist eine klebrige Angelegenheit, die auch Kindern viel Spaß macht. Der Lehm ist zum Beispiel für Wildbienen wichtig, weil viele Arten damit Zwischenwände und Nestverschlüsse ausführen.

Hier auf Amazon bekommt man für einen sehr guten Kurs Lehmpulver, welches man nur mit etwas Wasser anämischen muss, um dann einen Naturlehm zu erhalten: Lehmpulver zur Herstellung von Naturlehm.

Tannenzapfen, Baumrinde oder Schneckenhäuser

Ein Zimmer könnte zum Beispiel auch durch viele Tannenzapfen gefüllt werden. Ein Gitterzaun kann dieses, wie auch andere Zimmer vorne und/oder hinten abschließen. Dafür einfach den Gitterzaun mit einer Drahtschere passend zuschneiden und diesen mit einem Holztacker an das Grundgerüst befestigen. Tannenzapfen gibt es hier auf Amazon: Tannenzapfen der Schwarzkiefer

Alternativ oder zusätzlich zu Tannenzapfen kann ein Zimmer auch mit Baumrinde ausgefüllt werden. Es ist zu empfehlen, dass diese vorher mit einer Gartenschere zugeschnitten wird und dass ein Gitterzaun vor das Zimmer angebracht wird. Wer keine Baumrinde besorgen kann bekommt sie hier auf Amazon: Baumrindenstücke der Birke

Ein weiteres einfaches und zugleich nützlichen Utensil, das man fast überall finden kann, sind Schneckenhäuser. Die Mauerbiene kann in diesen Nester legen. Die Öffnungen sollten nach außen schauen. Auch bei diesem Zimmer mit Schneckenhäusern ist ein Gitterzaun denkbar. Die Schneckenhäuser zu sammeln ist wahrscheinlich etwas zu langwierig. Deswegen kann man Sie auch einfach hier auf Amazon kaufen: Schneckenhäuser der Weinbergschnecke

Eierschachteln

Eierschachteln oder andere Verpackungen aus Pappe können mit Löchern versehen und mit Stroh ausgefüllt werden. Eine begehbare „Brücke” zwischen Boden und Nistangebot sorgt dafür, dass auch Insekten, die nicht fliegen können, an diesem Zimmer Spaß haben.

Beim Amazon gibt es ein Testpaket von günstigen Eierschachteln, selbstverständlich könnt ihr auch einfach eine alte, gebrauchte Eierschachtel nehmen: Testpaket Eierschachteln

Schotter

Verschiedene Schotterstücke können auch in einem Kasten zusammen gesteckt werden und somit eine gute Nisthilfe für Insekten darstellen.

Schottersteine gibt es natürlich auch bei Amazon, und zwar hier: Günstige Natursteine (Schottersteine)

Viele Möglichkeiten beim Bau eines Insektenhotels

Man merkt, das die Bauanleitung Insektenhotel bei uns sehr vage gehalten ist. Aus einem einfachen Grund: Die unendlichen Möglichkeiten zeigen, dass der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Da viele Handgriffe nicht schwierig sind, ist der Bau eines Insektenhotels auch eine tolle Beschäftigung für Schulklassen oder die ganze Familie. Bei Arbeiten wie dem Bohren von Löchern sowie der Aufsicht sind jedoch Erwachsene nötig.

Falls Sie planen, in nächster Zeit ein Insektenhotel zu bauen, empfiehlt es sich, viele Utensilien vom täglichen Gebrauch sowie von Spaziergängen rechtzeitig zu sammeln. Die genannten Zimmer diesen hierbei lediglich als Anregung: Suchen Sie sich das Beste heraus und leben sie sich vollkommen aus!

Falls Sie keine Lust auf sammeln haben, haben wir Ihnen ja hier und auf den Unterseiten auch Quellen zur Verfügung gestellt, wo ihr die Materialien auch online bestellen könnt. Auch bei der farblichen Ausgestaltungen des Insektenhotels müssen sie sich nicht zurück halten. Im Gegenteil: Florfliegen bevorzugen sogar Nisthilfen, die mit roter Farbe bestrichen wurden.

Standort des Insektenhotels

Zu guter Letzt ist es wichtig, den Standort für das Insektenhotel bedacht auszuwählen. Dieser sollte trocken und gut vor Regen geschützt sein. Am besten wird das Hotel nach Süden ausgerichtet, denn dort ist es am ehesten sonnig und warm. Außerdem ist zu beachten, dass das Hotel mindestens 60-70 cm vom Boden entfernt aufgestellt werden sollte.

Genaue Informationen zum Insektenhotel Standort stellen wir euch auf unserer Spezialseite zum Thema Insektenhotel Standort zur Verfügung.

Bauanleitung Insektenhotel - Viel Spaß!

Und schon kann es ans Werk gehen! Viel Spaß!

Falls ihr noch mehr Infos benötigt haben wir euch hier eine kleine Bücherauswahl zusammengestellt:

Das Insektenhotel: Naturschutz erleben Bauanleitungen Tierporträts Gartentipps

Ideenbuch Insektenhotels: 30 Nisthilfen einfach selbst gebaut

Nisthilfen, Insektenhotels & Co. selber machen: Die besten Ideen, um Nützlinge im Garten anzusiedeln (GU Garten Extra)

Das Kinder-Gartenbuch: Vom Minigarten bis zum Insektenhotel

Wir tun was für Bienen: Bienengarten, Insektenhotel und Stadtimkerei

Online-Informationen zum Insektenhotel selber bauen findet ihr hier:

Mehr Informationen zum Insektenhotel selber bauen gibt es hier!